Rezension zu „Stadt der Blinden“

Eine neue Ausgabe von „Stadt der Blinden“ des berühmten portugiesischen Autors José Saramago hat btb gerade veröffentlicht! Unsere Rezensentin Sandra Kielmann hat sie sich angeschaut! Und sie meint: „Ach ja, Saramago, was soll ich sagen, den Autor kann man lieben oder hassen, etwas dazwischen gibt es wahrscheinlich nicht.“ Was sie sonst noch zu Autor und […]

Read the rest of this entry »

Interview mit Corinna Vossius zu „Seh ich aus, als hätt’ ich sonst nichts zu tun?“

Im Interview erzählt uns die Autorin von ihrer Protagonistin Helga, dementen Menschen und wie ihr eigener Umzug nach Norwegen war. Lesen Sie das komplette Gespräch ab Seite 16 in unserer Dezember-Ausgabe.
Und darum geht’s im Roman
Tanten, Hühner und andere Hinterlassenschaften! Als Helga ihre verwitwete Tante Beate “erbt”, die niemand sonst aus der Familie haben will, bleibt […]

Read the rest of this entry »

Rezension zu „Remember Ryan“ von Kim Henry

Unsere Rezensentin Sandra Kielmann findet: „Es ist ein wunderschöner Liebesroman, der einen ins Geschehen reinzieht und mit den Protagonisten mitfiebern lässt, ihre Ängste und Hoffnungen ganz nah bringt.“ Was sie sonst noch über das Buch zu sagen hat, lesen Sie auf Seite 23 der Dezember-Ausgabe!
Und darum geht’s im Roman:
Eine Gitarre, ein Rucksack und den Kopf […]

Read the rest of this entry »

Interview mit Britta Sabbag zu „Herzfischen“

Im Interview zu „Herzfischen“ sprach Britta Sabbag mit uns über das Chatten, das Fischen von Herzen und darüber, wie die Zusammenarbeit mit Maite Kelly aussah. Lesen Sie das ganze Interview ab Seite 20 in unserer November-Ausgabe. Verpassen Sie auch unsere Verlosung des Romans nicht!
Und darum geht’s in „Herzfischen“:
Der ehemalige Kinderstar Josy kommt im Alltag nur […]

Read the rest of this entry »

Interview mit Nicola Yoon zu „Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“

„Es ist sehr wichtig, dass die Menschen, die man liebt, auch wessen, dass man sie liebt.“ Im Interview erzählt die Autorin, was sie zu ihrem Roman inspirierte, welche Botschaft sie vermitteln möchte und wie es zu den Zeichnungen kam. Lesen Sie das Interview ab Seite 52 in unserer Oktober-Ausgabe.
Und darum geht’s im Roman:
Am Anfang war […]

Read the rest of this entry »

Verlosung und Rezension zu „Das Verhängnisvolle Talent des Herrn Rong“

„Ein Buch, das sich trotz seines Tiefgangs leicht liest und den Leser in eine vollkommen fremde Welt entführt.“ Lesen Sie die Gesa Füßles Meinung über das Buch und machen Sie mit bei unserer Verlosung von drei Exemplaren des Romans auf Seite 6 der September-Ausgabe!
Darum geht es in dem Roman:
Alles beginnt Ende des 19. Jahrhunderts mit […]

Read the rest of this entry »

Interview mit Petra Durst-Benning

„Wer auf dem Land leben will, sollte das auch dürfen!“ – Wo finden wir so eine Dorfidylle wie in Maierhofen? Die Autorin Petra Durst-Benning erklärte uns im Interview, wie es um die Dörfer gestellt ist, was sie zu Maierhofen inspirierte und was ihre Heldinnen ausmacht. Das Interview finden Sie auf Seite 9 unserer September-Ausgabe und […]

Read the rest of this entry »

Interview mit Volker Hage zu „Die freie Liebe“

„Damals, als man die Platten noch wohlig in den Händen wiegte, bevor man sie auflegte“ – im Gespräch zu seinem Roman „Die freie Liebe“ erzählt der Autor Volker Hage über seinen Protagonisten Wolf, über die wilden 70ern und was er für Musik gehört hat. Lesen Sie das Interview in der Juli-Ausgabe ab Seite 9 und machen […]

Read the rest of this entry »

Verlosung von Paul Hardings „Verlust“

Machen Sie mit bei der Verlosung von Paul Hardings neuem Roman – eine herzzerreißende Geschichte über Zeit und Sterblichkeit und den Verlust eines geliebten Menschen! In der Juli-Ausgabe auf Seite 5!
Darum geht’s in „Verlust“:
Für „Tinkers“ wurde Paul Harding mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Nun schreibt er die Geschichte der Familie Crosby, die in dem Städtchen Enon […]

Read the rest of this entry »

Interview mit Tanja Bern zu „Nah bei mir“

„Meine Charakteren sind in meinem Innern sehr lebendig“ – ein Gespräch mit der Autorin Tanja Bern über ihren Roman „Nah bei mir“, ihre Charakteren und darüber, wie man früher Kaffee trank… Lesen Sie das ausführliche Interview ab Seite 20 der Mai-Ausgabe!
Und darum geht’s in ihrem Roman:
Seit ihrer Kindheit träumt Katelyn von einem Mann, der in […]

Read the rest of this entry »