PERRY RHODAN startet eine reine E-Book-Serie

Written By: Buch-Magazin - Okt• 30•16

720_PR_Cover_ebook-TriVid_2400x3840_RZ.inddDie Welt der Zukunft, 3000 Jahre von unserer Gegenwart entfernt: Raumschiffe fliegen von Planet zu Planet, Außerirdische spazieren durch die Straßen der Erde, Fernsehen ist längst dreidimensional. Wer mag, kann bei diesem »Trivid« sogar aktiv mitspielen und sich am Programm beteiligen. Das ist der Job von Lian Taupin, einer jungen Künstlerin … Diesen Ausgangspunkt bietet PERRY RHODAN-Trivid – diese neue Science-Fiction-Serie gibt es nur in Form von E-Books.

Die PERRY RHODAN-Serie erscheint seit 1961 als Heftroman. Nach wie vor wird jede Woche ein Heftroman gedruckt, in dem die unendliche Science-Fiction-Geschichte bis in die ferne Zukunft erzählt wird. Seit fünf Jahren veröffentlicht der Pabel-Moewig Verlag parallel zu den gedruckten Heftromanen auch jeweils das E-Book sowie ein Hörbuch. Vertrieben werden diese digitalen Produkte über alle bekannten Kanäle.

»Wir bieten den PERRY RHODAN-Kunden die Formate an, die sie mögen«, erläutert Katrin Weil das Prinzip. Sie ist bei PERRY RHODAN für die digitale Vermarktung der Serie verantwortlich. »Wer Science Fiction gern gedruckt liest, wird von uns ebenso bedient wie derjenige, der sich die Romane auf das Tablet oder den E-Book-Reader lädt oder ihn als Hörbuch konsumieren möchte.«

Bei PERRY RHODAN-Trivid ist die Sachlage ein wenig anders: Die Serie wird von Christian Montillon und Oliver Fröhlich geschrieben, zwei Teamautoren der wöchentlichen Ausgabe – sie wird aber nicht gedruckt erscheinen. Alle sechs Romane sowie der Prolog werden ausschließlich als E-Books veröffentlicht, jede Woche ein Band, allesamt mit straffem Fortsetzungscharakter.

PERRY RHODAN-Trivid ist der erste Versuch des Verlages, eine »reine« E-Book-Serie zu starten. Der Untertitel der Serie lautet »Die Klon-Verschwörung«, was die Richtung vorgibt: Die spannenden Romane spielen im Sonnensystem, die Handlung orientiert sich an modernen Thrillern und nicht so sehr an der klassischen Science Fiction. Vorkenntnisse des Serienkosmos sind dabei nicht nötig, jeder Leser kann direkt in den Kriminalfall einsteigen und so in die Welt der fernen Zukunft eintauchen.

Die Hauptperson der Serie ist Lian Taupin, eine junge Frau, die in Terrania lebt, der Hauptstadt der Erde. In der Zukunft des PERRY RHODAN-Universums ist die Erde gleichzeitig das Zentrum eines Sternenreiches, zu dem Tausende von Planeten gehören. Doch Lian Taupin hat diese Welten nie »echt« gesehen; sie bewegt sich ausschließlich durch die virtuellen Räume des dreidimensionalen Fernsehens. Im Trivid findet sie ihre Verwirklichung …

Doch dann wird die junge Frau ausgerechnet von Perry Rhodan angesprochen. Der Raumfahrer, der die Menschheit zu den Sternen geführt hat, bekam eine mysteriöse Nachricht über das Trivid. Es ist die gemeine Drohung eines unbekannten Täters, Lian ist aus unbekanntem Grund ebenfalls betroffen. Die beiden erkennen: Nur wenn Lian Taupin und Perry Rhodan zusammenarbeiten, haben sie eine Chance, zahlreiche Menschen vor einem schrecklichen Tod zu bewahren.

Klaus N. Frick, der Redakteur der Serie: »PERRY RHODAN-Trivid ist packende Science Fiction, die auf der Erde der Zukunft, auf dem Mars und dem Merkur spielt – und gleichzeitig ist es ein knallharter Thriller, die Geschichte einer Jagd in die Vergangenheit einer jungen Frau.«

Der erste Roman von PERRY RHODAN-Trivid kam am 27. Oktober 2016 unter dem Titel »Kontakt« in die E-Book-Shops. Er kostet 1,49 Euro. Die weiteren Romane folgen in wöchentlichem Abstand. Der Prolog ist bereits seit dem 6. Oktober kostenlos erhältlich.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.