“The Fourth Monkey” – Rezension von Natalie

Written By: Redaktion - Feb• 24•18

“Bevor ich mich an dieses Buch traute, hat es eine Weile gedauert. Es stand zwar recht schnell auf meiner Wunschliste, doch traute ich den Lobeshymnen nicht ganz. Aber lesen wollte ich es auf jeden Fall, und mehr als dass es mir so gar nicht gefällt, konnte ja nicht passieren”, schreibt Natalie von mem-o-ries.de in ihrer Rezension zu “The Fourth Monkey”. Wie sie das Buch dann schlussendlich fand, lesen Sie in der Februar-Ausgabe auf Seite 44.

Darum geht’s in diesem Thriller:
5 Jahre, unzählige Opfer und ein Serienkiller, der auch nach seinem Tod nicht ruht … (mehr …)

Interview mit Dominik Forster zu “Klar.kommen”

Written By: Redaktion - Feb• 24•18

“Ohne Hilfe wäre ich heute nicht mehr am Leben” – Wir sprachen im Interview mit Dominik Forster über seine Bücher “Crystal.klar” und “Klar.kommen”, über seine Vorträge in den Schulen und darüber, was ihm geholfen hat, die Hoffnung nicht zu verlieren. In unserer Februar-Ausgabe ab Seite 78.

Und darum geht’s in “klar.kommen”:
Resozialisierung ist hart. Im zweiten Band seines autobiografischen Berichts erzählt Dominik Forster, wie er sein Leben wieder in den Griff bekommt. Er war drogensüchtig, hat im Knast gesessen und steht nun da — mit nichts in der Hand. (mehr …)

Interview mit Tanja Kinkel zu “Grimms Morde”

Written By: Redaktion - Nov• 21•17

“Die Lektüre der Briefe beider Brüder führte mir vor Augen, was für eine angespannte Zeit die ihrer Jugend war!“ – Im Interview zu ihrem neuen historischen Krimi “Grimms Morde” sprachen wir mit der Autorin Tanja Kinkel über die so gegensätzlichen Brüder Grimm, über einen sehr frühen Profiling Ansatz und darüber, welches ihrer Meinung nach das gruseligste Märchen ist. Das Interview finden Sie in unserer November-Ausgabe ab Seite 32! Verpassen Sie auch nicht unsere Verlosungsaktion dazu!

Darum geht’s im Roman:
Kassel, 1821: Die ehemalige Mätresse des Landesfürsten wird nach Märchenart bestialisch ermordet. Die einzigen Indizien weisen ausgerechnet auf die Gebrüder Grimm. (mehr …)

Spezial mit Kalendern für 2018

Written By: Redaktion - Nov• 13•17

Zum Jahresende dar auch in diesem Jahr unser Spezial zu interessanten und schönen Kalendern fürs nächste Jahr nicht fehlen. Schauen Sie sich die auf acht Seiten gesammelten Kalender für die untschiedlichsten Geschmäcker an. Da ist sicherlich auch einer für Sie dabei, oder einer, der sich gut unter dem Weihnachtsbaum machen wird! In unserer November-Ausgabe ab Seite 83

Asterix in Italien

Written By: Buch-Magazin - Okt• 23•17

Zwei Jahre nach dem „Papyrus des Cäsar” ist es endlich soweit!!!

In allen gut sortierten Buchläden in Gallien und mehr als 25 weiteren Ländern weltweit stehen Asterix und Obelix in den Startlöchern für ihr nächstes Abenteuer. Das neue Asterix-Album ist die Neuerscheinung des Jahres! Es hagelt Backpfeifen und blaue Augen, und alle Fans der unnachahmlichen Mischung aus fantastischem Abenteuer, urkomischen Wortspielereien und historischen Fakten kommen voll auf ihre Kosten. (mehr …)

Unser Spezial zum Ehrengastland Frankreich auf der FBM

Written By: Redaktion - Okt• 13•17

Francfort en français: Nach fast 30 Jahren ist Frankreich in 2017 wieder Ehrengast-Land der Frankfurter Buchmesse. In diesem Monat findet vom 11. bis zum 15. Oktober die 69. Frankfurter Buchmesse statt, DAS Event überhaupt für alle Bibliophilen Deutschlands.

Denn nirgendwo sonst findet man so viele Bücher, Verlage, Autoren, Buchhändler, Literatur-Blogger und Leseratten auf einen Fleck. Die ersten drei Tage sind zwar für die Fachleute vorbehalten, danach öffnen sich die Tore der Messe auch für Privatbesucher, die sich die Neuerscheinungen anschauen, Lesungen und Signierstunden besuchen und sich in den Cafés mit anderen Lesebegeisterten austauschen. (mehr …)

Robert Menasse erhält den Deutschen Buchpreis 2017

Written By: Buch-Magazin - Okt• 10•17

diehauptstadtRobert Menasse erhält den Deutschen Buchpreis 2017, der zum Auftakt der diesjährigen Buchmesse gestern im Frankfurter Römer vergeben wurde. Zur Wahl standen die sechs Finalisten der Shortlist, aus der sein Roman „”Die Hauptstadt”“ (Suhrkamp) als Gewinner hervorging.

Die Begründung der Jury:
„”Das Humane ist immer erstrebenswert, niemals zuverlässig gegeben: Dass dies auch auf die Europäische Union zutrifft, das zeigt Robert Menasse mit seinem Roman ‚Die Hauptstadt‘ auf eindringliche Weise. Dramaturgisch gekonnt gräbt er leichthändig in den Tiefenschichten jener Welt, die wir die unsere nennen. Und macht unter anderem unmissverständlich klar: Die Ökonomie allein, sie wird uns keine friedliche Zukunft sichern können. (mehr …)

Interview mit Shari Lapena zu „The Couple Next Door“

Written By: Redaktion - Aug• 17•17

Im Interview mit der Autorin Shari Lapena sprachen wir darüber, ob ihre Protagonisten grob fahrlässig handelten, was sie selbst an Psychologie fasziniert und wie man einen guten Thriller schreibt. Lesen Sie das komplette Interview ab Seite 46 in unserer August-Ausgabe!

The Couple Next Door
Unterschätze nie das Böse – es schlummert in fast jedem von uns… (mehr …)

Interview mit Marie Jansen zu “Wo die ungesagten Worte bleiben”

Written By: Redaktion - Jun• 26•17

Wo_die_ungesagten_Worte_bleibe_166813-189x300„Ich liebe einfach alte Häuser. Da bekommt man zu jedem Balken irgendwann eine ganz besondere Beziehung“ – Marie Jansen erzählt uns von alten Häusern uns ihren Geschichten, von der Filmkunst in den 20er-Jahren und darüber, was sie inspiriert. Lesen Sie das Interview zu ihrem neuen Roman „Wo die ungesagten Worte bleiben“ ab Seite 22 unserer Juni-Ausgabe!

Und darum geht’s im Buch:
In finsteren Zeiten leuchtet die Liebe am hellsten.
Frankreich 1940. Als deutsche Soldaten das kleine Dorf Paimpont besetzen, verliebt sich die junge Französin Audrey ausgerechnet in den Sohn des Oberstleutnant, Rudolf. (mehr …)

Verlosung von “Grand Prix” von Martin Walker

Written By: Redaktion - Jun• 22•17

grandprix-190x300Martin Walker hat einen neuen Krimi rund um schnelle Autos geschrieben – der neunte Fall für Bruno, Chef de policeo. Machen Sie bei der Verlosung mit und gewinnen Sie ein Buch oder ein Hörbuch. Auf Seite 47 unserer Juni-Ausgabe!

Der Krimi:
Der Bugatti Typ 57SC Atlantic gilt als der schönste und teuerste „Gebrauchtwagen“ der Welt. Nur vier davon wurden je gebaut. Ein Museum in Kalifornien bezahlte über 37 Millionen Dollar für einen, Ralph Lauren kaufte einen anderen, der dritte kollidierte mit einem Zug. Die Spur des vierten verlor sich in den Wirren des Zweiten Weltkriegs. (mehr …)