LiBeraturpreis 2014 geht an Raja Alem

Written By: Buch-Magazin - Jun• 16•14

halsband_01Die aus Mekka stammende Schriftstellerin Raja Alem erhält für den Roman *Das Halsband der Tauben* den diesjährigen LiBeraturpreis.Die Auszeichnung, die ausschließlich an Autorinnen vergeben wird, verleiht die LITPROM mit Unterstützung der Frankfurter Buchmesse: www.litprom.de/projekte/liberaturpreis.html

Raja Alem wird den mit 3.000 Euro dotierten Preis auf der Frankfurter Buchmesse 2014 entgegennehmen.

Aus der Begründung der Jury: “Raja Alems Roman “Das Halsband der Tauben” bietet eine radikale Verwerfung der patriarchalischen Zwangsordnung und zudem eine Studie über die weibliche Körperlichkeit in der islamisch geprägten Gesellschaft. Überwältigend gut erzählt, atmosphärisch dicht, sinnlich und gescheit.” Karl-Markus Gauß.

Raja Alem, geboren 1970 in Mekka, studierte Englische Literatur in Dschidda, Saudi-Arabien, und hat Romane, Theaterstücke sowie Kurzgeschichten publiziert. Sie hat für ihr Werk zahlreiche Preise erhalten, darunter den renommierten International Prize for Arabic Fiction (Arabic Booker). Raja Alem lebt in Dschidda und Paris.

Das Halsband der Tauben
Autorin: Raja Alem
592 Seiten, gebunden
Unionsverlag
Euro 26,95 (D)
sFr 38,90 (UVP)
ISBN 978-3-293-00463-4

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar