Interview mit Petra Durst-Benning zu “Solang die Welt noch schläft”

Written By: Redaktion - Aug• 08•13

solangdieweltPetra Durst-Benning erzählt uns in ihrem historischen Roman „Solang die Welt noch schläft“ von einer Zeit, in der das Fahrradfahren für Frauen noch als skandalös galt. Wir Sprachen in unserem Interview mit der Autorin darüber, was Radfahren für die Frauen damals bedeutete, wer Karl Draiss ist und wie man immer wieder neue Ideen für Romane kriegt. Lesen Sie das Interview in unserer aktuellen Ausgabe auf Seite 29.

Über den Roman:
Berlin, um 1890. Josefine, Tochter eines Berliner Hufschmieds, lernt auf einer Reise in den Schwarzwald die gefährliche, für Frauen geradezu skandalöse Leidenschaft des Radfahrens kennen. Zurück in Berlin, riskiert sie dafür alles.
Und sie verliert alles ? ihre Familie, ihre Freundinnen und fast sich selbst. Doch Josefines Kämpferherz ist groß! Und die Liebe eines Mannes ermutigt sie, ihren Lebenstraum zu verwirklichen. Bei einem strapaziösen Radrennen will sie beweisen, was in ihr steckt.
Am Ende erkennt sie, dass nicht der Sieg zählt, sondern ganz andere Werte: Freundschaft, Vertrauen und Liebe.

Solang die Welt noch schläft
Autorin: Petra Durst-Benning
496 Seiten, gebunden
List
Euro 19,99 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 27,90 (UVP)
ISBN 978-3-471-35057-7

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar